Allgemeine Nutzungsbedingungen für den Online-Dienst HSP+

Stand: 24.05.2018

Ernst Klett Verlag GmbH
verlag für pädagogische medien (vpm)
Rotebühlstraße 77, 70178 Stuttgart
Telefon: 07 11 / 66 72 13 33, Telefax: 07 11 / 98 80 90 00 99
E-Mail: kundenservice@klett.de
– nachfolgend „vpm“ genannt –

Die Nutzung des Online-Dienstes HSP+ wird durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Nutzungsbedingungen für digitale Inhalte und Online-Services der Ernst Klett Verlag GmbH geregelt.

Zusätzlich gelten für den Online-Dienst HSP+ folgende Nutzungsbedingungen:

  1. Vertragsgegenstand und Geltung der Nutzungsbedingungen
    1. Die HSP+ dient der Identifizierung von möglichen Leistungsdefiziten im Bereich der Rechtschreibung. Sie richtet sich als Werkzeug zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit an Lehrkräfte und fachkundliches pädagogisches Personal.
    2. vpm erbringt seine Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Nutzungsbedingungen, die der Kunde bzw. Nutzer vor Beginn der Nutzung anerkennen muss. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen erkennt vpm nicht an, es sei denn, sie werden von vpm schriftlich bestätigt.
    3. Ist der Kunde eine Institution (z. B. Schule, Schulträger oder Nachhilfeeinrichtung), die ihren Lehrern bzw. anderen pädagogisch Tätigen den Online-Dienst als berechtigten Nutzern zugänglich macht, so ist sie verpflichtet, sämtliche Vertragsbestimmungen (Allgemeine Geschäftsbedingungen, Nutzungsbedingungen für digitale Inhalte und Online-Services und die vorliegenden Nutzungsbedingungen für den Online-Dienst HSP+) den berechtigten Nutzern zur Kenntnis zu bringen und sicherzustellen, dass eine Nutzung nur unter Beachtung und im Rahmen dieser Vertragsbestimmungen erfolgt.
    4. vpm kann diese Nutzungsbedingungen bei Vorliegen eines sachlichen Grundes, z. B. zur Anpassung an geänderte technische, wirtschaftliche oder rechtliche Umstände, ändern. vpm wird in diesem Fall dem Kunden die geänderten Nutzungsbedingungen unter drucktechnischer Hervorhebung der Änderungen per E-Mail oder durch eine Benachrichtigung im Online-Dienst HSP+ übermitteln. Wenn der Kunde nicht innerhalb eines Monats nach Erhalt der Änderungsmitteilung online oder per E-Mail widerspricht, gilt dies als Zustimmung zu den Änderungen. vpm wird in der Änderungsmitteilung auf die Bedeutung der Monatsfrist hinweisen.
    5. Kunden, die den Online-Dienst selbst nutzen, sowie berechtigte Nutzer eines institutionellen Kunden werden nachfolgend zusammenfassend als „Nutzer“ bezeichnet.
  2. Leistungsumfang von HSP+
    Mit dem Erwerb eines Auswertungscodes in Kombination mit einem Testheft ist der Nutzer berechtigt, folgende Leistungen abzurufen, die vpm über das Internet an den Nutzer erbringt:
    1. Der Nutzer ist in unbegrenztem Ausmaß berechtigt, anonymisierte Kennungen für Schüler/-innen einer Gruppe/Klasse zur Auswertung von Testergebnissen der HSP anzulegen, vom System anonym auf Einzelebene oder Gruppen-/Klassen-Ebene auswerten zu lassen und die anonymisierten Ergebnisse dauerhaft einzusehen.
    2. Der Nutzer ist verpflichtet, für die Auswertungen nach Ziffer 2.1. nur solche Kennungen zu verwenden, die für Dritte keinen Rückschluss auf konkrete Schüler/-innen ermöglichen (anonymisierte Daten); es dürfen insbesondere keine tatsächlichen Namen als Kennungen verwendet werden.
    3. Der Nutzer kann in dem Lizenzumfang, den er mit dem Auswertungscode erworben hat, produktspezifische Testergebnisse des jeweiligen Tests eingeben, die dazugehörigen Auswertungen abrufen und ausdrucken bzw. speichern.
    4. Sollten für eingegebene Fehlschreibungen keine Auswertungsgrundlagen vorliegen, erklärt sich vpm bereit, die Auswertung des entsprechenden Test-Items innerhalb von 10 Werktagen nach Eingabe der Testdaten in das Online-System bereitzustellen. Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Testauswertung nur vorläufig.
    5. Der Nutzer ist berechtigt, unter den Bedingungen von Ziffern 2.1. Schüler-Kennungen über längere Zeiträume zu beobachten und Testergebnisse zu speichern. Testauswertungen werden zusammen mit dem Testergebnis gespeichert.
    6. Ein Auswertungscode berechtigt zur Auswertung genau eines Tests der HSP.
    7. Über die Auswertung hinaus berechtigt der Code zu keiner weiteren Beratungsleistung seitens vpm oder der Autoren der HSP. Hier wird ausdrücklich auf die Auswertungshinweise zu jedem einzelnen Test und den darin genannten Items hingewiesen.
  3. Zugriffsberechtigung
    Alle leistungsbezogenen Auswertungen der Schüler-Kennungen können nur durch den Nutzer eingesehen werden. Nur ausnahmsweise werden vpm oder der von vpm eingesetzte Dienstleister develop4edu GmbH im Rahmen des Supports auf Daten zugreifen, die in einem Benutzerkonto gespeichert sind.
  4. Zugangsdaten, Geheimhaltung und Verlust der Zugangsdaten
    1. Als Nutzername zur Nutzung des Online-Dienstes dient die vom Nutzer anzugebende E-Mail-Adresse. Über den Zugang mittels Nutzername und selbstgewähltem Passwort (Zugangsdaten) kann der Nutzer zugleich seine Daten einsehen und verändern.
    2. Die Angabe von E-Mail-Adresse/Nutzername und Passwort sowie der Postleitzahl sind für die Nutzung des Dienstes notwendig. Weitere Angaben wie Name der Schule, Ort der Schule, Vor- und Nachname des Nutzers sind freiwillig und für die Nutzung des Online-Dienstes nicht notwendig.
    3. Die Zugangsdaten dürfen nur vom Nutzer selbst verwendet werden. Der Nutzer darf die Zugangsdaten nicht an Dritte weitergeben und ist verpflichtet, die Zugangsdaten vor dem Zugriff Dritter geschützt aufzubewahren.
    4. Der Nutzer ist verpflichtet, vpm einen Verlust seiner Zugangsdaten oder einen Verdacht auf Missbrauch durch Dritte unverzüglich mitzuteilen. Das kann auch per E-Mail geschehen.
  5. Geistiges Eigentum
    1. Hinsichtlich des Urheberrechts von vpm und den Nutzungsrechten der Inhalte des Online-Dienstes sowie möglichen Rechten Dritter gilt Ziffer 5. der Allgemeinen Geschäftsbedingungen .
    2. Darüber hinaus gilt, dass die Nutzung in jeglicher Form der auf den Webseiten des Online-Dienstes enthaltenen Inhalte und Daten sowie die Implementierung dieser Inhalte und Daten auf den Webseiten Dritter nicht zulässig ist. Missbrauch wird zivilrechtlich und strafrechtlich verfolgt.
  6. Erreichbarkeit des Dienstes
    Ein Anspruch auf jederzeitige Verfügbarkeit des Online-Dienstes besteht nicht. Es gilt Ziffer C.7. der Nutzungsbedingungen für digitale Inhalte und Online-Services .
  7. Haftung für Inhalte
    Über den Online-Dienst werden Informationsangebote bereitgestellt. Hierfür gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß Ziffer 9.2., 9.3. und 9.4. der Allgemeinen Geschäftsbedingungen .
  8. Schlussbestimmungen
    Für Nebenabreden zu diesen Nutzungsbedingungen, das anwendbare Recht und den Gerichtsstand gelten die Regelungen in Ziffer 13. der Allgemeinen Geschäftsbedingungen .

Als PDF herunterladen